fbpx
Überspringen zu Hauptinhalt

Cloud Dashboard Orbiter

Unser Dashboard “Orbiter” ermöglicht unseren Kunden eine schnelle und kompakte Übersicht über ihre Cloud-Infrastruktur – mit verschiedenen Details zu den genutzten AWS Ressourcen (z.B. welche Server, Datenbanken und Loadbalancer im Einsatz sind). Darüber hinaus werden weitere Daten dargestellt wie die Anzahl der Zugriffe, CPU- und RAM-Auslastung, Latenz und Netzwerk-Auslastung. Auch verschiedene Alarme von Amazon CloudWatch werden visualisiert, z.B. das Erreichen der Alarmschwelle bei hohen Zugriffsanfragen.

Im Vergleich zur AWS Management Console liefert der “Orbiter” einen besseren Überblick mit einer komprimierten Darstellung aller wichtigen Informationen.

Wichtige Funktionen des Orbiters im Überblick

Nach dem Login gelangt jeder Kunde, der über mehr als zwei Umgebungen verfügt, zum Dashboard. Nach einem Klick auf die gewünschte Infrastruktur landet man dann im “Cockpit”. Dort sticht einem als erstes die grafische Visualisierung der eigenen AWS Infrastruktur ins Auge.

Untereinander sind die verschiedenen AWS Ressourcen aufgelistet, welche in der Infrastruktur verbaut sind. 

Mit einem weiteren Klick kann man für jede Komponente ein weiteres Monitoring öffnen. In dieser Ansicht kann man die Daten der letzten 14 Tage einsehen und analysieren.

Des Weiteren erhalten Kunden alle Informationen zu Ihren Docker-Containern inklusive deren Auslastung. Eine Übersicht über die letzten Backups aller Datenbanken, inklusive Wiederherstellung, ist ebenfalls möglich. Der Orbiter wird kontinuierlich optimiert und ergänzt. Kürzlich wurden die Informationen aus Route53 und SES mit eingebunden.

Orbiter im Dark Mode nutzen

Seit neustem kann der Orbiter auch im Dark Mode genutzt werden. Dieses Feature erfreut sich großer Beliebtheit, da einige unserer Kunden den Orbiter permanent auf einem separaten Bildschirm geöffnet haben.

Cloud Dashboard Orbiter im Dark Mode
An den Anfang scrollen