skip to Main Content

Exklusiv-Interview mit Deutsche Hospitality: Migration der internationalen Hotel-Buchungsplattform in die Amazon Cloud

 

Ralf Denke, VP E-Business Deutsche Hospitality

Die „Deutsche Hospitality“ vereint 127 Hotels in 12 Ländern auf 3 Kontinenten und blickt auf eine mehr als 80-jährige Firmengeschichte. Zum Markenportfolio gehören die Steigenberger Hotels and Resorts, Jaz in the City sowie die IntercityHotels an Bahnhöfen und Flughäfen. Im Interview erzählt Ralf Denke, VP E-Business Deutsche Hospitality, über den Umzug der drei internationalen Buchungsplattformen zu Amazon Web Services.

Deutsche Hospitality steht für ein Hotel-Portfolio der Extraklasse. Was ist Ihr Kerngeschäft und wer sind Ihre Kunden?

Ralf Denke (RD): Die Deutsche Hospitality verbindet deutsche Top-Qualität, Internationalität und Innovationskraft. Mit unseren drei einzigartigen Hotelmarken präsentieren wir uns als exzellenter Gastgeber und zukunftsweisendes Unternehmen. Dazu zählen die luxuriösen Steigenberger Hotel und Resorts an prestigeträchtigen Standorten, das junge und urbane Hotelkonzept “Jaz in the City” sowie die für Touristen und Businessgäste zentral gelegenen IntercityHotels.

Bevor Sie mit root360 gearbeitet haben, was waren Ihre geschäftlichen Herausforderungen, die Sie hofften zu lösen?

RD: Im Hotelgeschäft sehen wir uns täglich mit wechselnden Buchungsvolumen konfrontiert. Gerade bei sehr hohem Buchungsaufkommen haben wir festgestellt, dass die Performance unserer Buchungsplattform erheblich darunter leidet. Als international agierendes Unternehmen, das für Qualität und höchsten Komfort steht, möchten wir unseren Kunden auch hier einen exzellenten Service bieten. Deshalb haben wir uns nach einer Lösung umgesehen, die sowohl sicher und skalierbar ist, sich aber auch gleichzeitig für das internationale Geschäft umsetzen lässt.

Wie konnten Sie ihr Problem lösen und warum haben Sie sich dabei für root360 entschieden?

RD: Nach intensiver Recherche haben wir uns dazu entschieden unsere internationale Buchungsplattform in die Amazon Cloud zu migrieren. Dabei hat uns vor allem die skalierbare Infrastruktur von Amazon Web Services (AWS) angesprochen, um so optimal auf das wechselnde Buchungsvolumen reagieren zu können. Die bisherige physische Infrastruktur wurde mit der Migration komplett abgelöst. Einher ging mit dieser Umstellung auch die initiale Vorbereitung unserer CMS-Software für die Cloud.

Darüber hinaus können wir im Rahmen unseres nachhaltigen Umweltmanagements unsere Server-Kapazitäten nun so aussteuern, dass wir keine Energie durch ungenutzte Ressourcen verschwenden.

Uns war bereits im Vorfeld bewusst, dass die Komplexität eines solchen Projektes nicht zu unterschätzen ist. Deshalb haben wir uns nach einem Spezialisten umgesehen, der sowohl während des Umzugs als auch danach das Management unserer Cloud betreut. Mit root360 und AWS waren wir nach nur einem Monat in der Lage eine hohe Performance, Skalierbarkeit und Ausfallsicherheit unserer weltweiten Online-Portale sicherzustellen.

Welche Verbesserungen konnten Sie seither feststellen? Und wie hat sich dies auf Ihre Kennzahlen ausgewirkt?

RD: Durch die Umstellung auf Amazon Web Services konnten wir eine deutliche Kostenreduzierung von 75% gegenüber dem vergleichbaren Hosting feststellen. Auch die Performance von ehemals 20 bis 30 Sekunden ist jetzt messbar höher. Abgesehen von den Kennzahlen konnten wir eine sehr hohe Stabilität der Infrastruktur feststellen und auch in Sachen DDoS-Schutz und im Hinblick auf die Absicherung von sensiblen Daten sind wir nun professionell aufgestellt.

Was können Sie anderen Portal-Betreibern mitgeben, die vielleicht gerade über einen Wechsel zu Amazon Web Services nachdenken?

RD: Unsere Erfahrungen, die wir bisher mit dem Cloud-Hosting gemacht haben sind durchweg positiv. Nicht zuletzt weil wir von Anfang an sehr gut betreut wurden. Auch wenn man die Amazon Cloud als Self-Service nutzen kann, empfehlen wir die Zusammenarbeit mit einem Profi. Man erhält nicht nur wertvolle Tipps für den Umzug sondern kann Monitoring und die 24/7-Überwachung des Portals anschließend in die Hände von Spezialisten geben und mehr Zeit in sein Tagesgeschäft investieren.

Vielen Dank Herr Denke, für diesen besonderen Einblick. Wir wünschen Ihnen auch weiterhin viel Erfolg und freuen uns auf die weitere gemeinsame Arbeit mit Ihnen!

Möchten Sie auch in die Cloud wechseln? Vereinbaren Sie ihr persönliches Beratungsgespräch mit einem unserer Cloud-Experten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back To Top