fbpx
Überspringen zu Hauptinhalt

Monatliche Kosten

=

Managed Services

Diese Kosten sind von der Anzahl der Bausteine abhängig, jedoch nicht von der Anzahl der Server oder Höhe der AWS-Kosten. Anpassungen an der Cloud-Umgebung berechnen wir stundenweise.

+

AWS-Infrastruktur

Die Kosten für die AWS-Infrastruktur (Server, Datenbanken, Traffic, …) werden nach Nutzung berechnet. Für Ihre Planungssicherheit erstellen wir im Vorfeld Abschätzungen.

Einmalige Kosten

=

Setup

Durch unser bewährtes Baukastensystem können wir Ihre Cloud-Umgebung schnell und einfach aufbauen. Diese Kosten werden nach Komponenten berechnet.

+

Projekt

Zum Projekt zählen individuelle Anpassungen, Konfiguration Deployment und Unterstützung bei Migration und Go Live. Die Abrechnung erfolgt nach vorheriger Abschätzung.

Managed Services

In Abhängigkeit von der Anzahl der einzelnen Bausteine Ihrer Cloud-Umgebung berechnen wir eine feste monatliche Pauschale für Managed Services. Ihr Vorteil: Diese Kosten sind unabhängig von der Höhe der AWS-Kosten oder der Anzahl der genutzten Server. Sie können daher beliebig und ohne Extrakosten für das Management skalieren.

Für geschäftskritische Live-/Produktions-Umgebungen sehen wir einen SLA 24/7/1 (Servicezeit 24h pro Tag und 7 Tage die Woche) vor. Für Test- , Dev- bzw. Stage-Umgebungen bieten wir einen SLA 9/5/1 (Servicezeit 10h pro Tag mit 1h Bonus, Mo-Fr) an. Alle unsere SLA bieten eine maximale Reaktionszeit von einer Stunde sowie eine Erreichbarkeit unseres Operations-Teams per Telefon, Email und Ticket-System.

Leistungen, die über die Management-Pauschale hinausgehen, berechnen wir auf Stundenbasis. Unter diese Professional Services fallen Konfigurationsänderungen, Performance-Optimierungen oder DevOps Support. Bei regelmäßigem Bedarf an Zusatzleistungen besteht die Möglichkeit, diese im Monats-Abonnement zu beziehen.

Umfang Managed Services

  • SLA 24/7/1 mit einer Stunde Reaktionszeit
  • Behandlung Störungen
  • Monitoring Vitalwerte
  • Monitoring AWS Cloud Infrastruktur
  • Monitoring Container / Docker
  • Kostenmonitoring
  • Kostenmanagement
  • Datensicherung (Backup)
  • externes HTTP und Zertifikats-Monitoring
  • Security Updates (OS Level und Pakete)
  • root360 Cloud Dashboard

AWS-Infrastruktur

Die nachfolgenden Grafiken erläutern das Prinzip der elastischen Cloud-Ressourcen von Amazon Web Services (AWS):

Während Sie sich bei klassischen Hosting-Lösungen im Vorfeld auf bestimmte Server-Kapazitäten festlegen müssen, können elastische Kapazitäten zu jedem Zeitpunkt flexibel an Ihren Bedarf angepasst werden. Somit zahlen Sie immer nur die Ressourcen, die Sie tatsächlich benötigen. Weiterhin sind Sie auf jegliche Situationen vorbereitet, die Ihnen bei klassischen Lösungen Kopfschmerzen bereiten würden: Lastspitzen oder schwankende Nutzerzahlen. Server-Wechsel oder Hardware-Upgrades gehören für Sie ebenfalls der Vergangenheit an.

Dennoch benötigen Sie für Ihre Kalkulation, Budgetierung etc. eine Abschätzung der AWS-Kosten. So gehen wir vor: Zunächst kalkulieren wir mit Ihnen gemeinsam eine erste Hardware-Konfiguration für den Basisbetrieb. Weiterhin schätzen wir die Kosten für bestimmte Situationen wie z.B. Peaks. Im Rahmen der Migration und dann im laufenden Betrieb können wir diese Schätzungen validieren und agil an Ihren realen Bedarf anpassen. Im Produktivbetrieb pendeln sich die Infrastrukturkosten dann auf dem für den Betrieb der Applikation benötigten Kostenniveau ein.

Ihre spezifischen Infrastrukturkosten sind abhängig vom Verbrauch wie CPU, Speicherbedarf und Traffic. Je nach Ressourcenbedarf der Applikationen und Änderungen bzw. Optimierungen an der Cloud-Infrastruktur können diese Kosten variieren. Somit haben u.a. die Anzahl der monatlichen Nutzer, die Applikation (z.B. benötigt PHP andere Ressourcen als JAVA) und Nutzerverhalten (Verteilung der Zugriffe oder Peaks) Auswirkungen auf die Kosten. Anpassungen an den Applikationen wie z.B. eine besonders schlanke oder besonders rechenintensive Startseite sind weitere Faktoren.

Setup nach Baukastensystem

Beim Setup setzen wir auf standardisierte und automatisierte Bausteine sowie erprobte Architektur-Blueprints der root360 Cloud Plattform. Das Rückgrat Ihrer Cloud-Umgebung ist auf Sicherheit ausgerichtet. Hierbei integrieren wir AWS-Dienste wie Autoscaling, RDS, Serverless, Kubernetes, ECS u.a. welche wir passgenau zu Ihrer AWS-Umgebung zusammenfügen. 

Weiterhin stellen wir ein Sourcecode- und Container-Deployment (root360 Code Deploy) bereit. Zur Vereinfachung Ihrer täglichen Arbeit mit der Cloud-Umgebung haben wir die “root360 Cloud Tools” entwickelt. Für eine einfache und kompakte Übersicht über Aufbau und Auslastung Ihrer Cloud-Umgebung erhalten Sie Zugang zum “root360 Cloud Dashboard”.

Features

  • Basis ist die root360 Cloud Plattform
  • Sicherheit-Infrastruktur und etablierte Blueprints
  • root360 Cloud Dashboard
  • root360 Code Deploy für Source-Code und Docker
  • root360 Cloud Toolsuite

Projektkosten

Durch das Setup nach Baukastenprinzip erhalten wir ein stabiles Fundament, auf dem Ihre speziellen Anforderungen abgebildet werden. Somit fallen in die Projektkosten im Wesentlichen individuelle Anpassungen und Leistungen.

Hierbei arbeiten wir mit Modellen wie Festpreisen sowie T+M (Time and Material). Wir pflegen einen agilen Projektstil um Änderungen der Anforderungen gerecht werden zu können.

Neben individuellen Anpassungen fallen auch vorbereitende Workshops und komplexere Konzeptionen in diesen Bereich.

Beispiele für Projektleistungen

  • Beratung und Workshops
  • individuelle Implementierungen
  • Anbindungen an externe / interne Systeme
  • Konfiguration von z.B. SOLR, CDN, VPN
  • Konfiguration WAF Security Automations
  • Konfiguration Docker-Typen/Services
  • Integration root360 Code Deploy
  • Unterstützung Migration und/oder Go Live

Beispielkalkulation

Die nachfolgende Beispielkalkulation bezieht sich auf ein typisches skalierbares AWS Cloud Hosting für E-Commerce (z.B. Shopware oder Magento).

Probieren Sie einfach verschiedene Kombinationen durch. Was passiert, wenn das System von 2 Servern auf 10 skaliert? Welche Kosten erzeugt eine vergrößerte Datenbank? Welche Kosten erzeugt eine erhöhte Redundanz, z.B. durch zwei Redis-Instanzen?

1) Web-Server

2 Server
Redundanz/Autoscaling ab 2 Instanzen
0 GB
0 GB

3) Elasticache (Redis/Memcached)

2 Instanzen
Redundanz ab 2 Instanzen

5) Varnish

2 Server
Redundanz/Autoscaling ab 2 Server

2) Datenbank

2 Server
Redundanz ab 2 Instanzen
0 GB

4) Backend/Cron

0 GB

6) Datentransfer

0 GB
0 GB
Faustformel: 80% des Gesamttraffics

Gesamtpreis p.M.: € *

AWS-Kosten / Monat:

Load Balancer mit DDoS-Shield:
Web-Server:
Zentrales Storage:
Datenbank:
ElastiCache (Redis/MemCached):
Backend/Cron:
Varnish:
Traffic:

Managed Services (24/7/1):

Die Pauschale für Managed Services umfasst alle aufgeführten Komponenten..

* ca. Kosten, zzgl. Setup und Projekt

An den Anfang scrollen