SaaS Cloud Hosting mit Amazon AWS

SaaS Cloud Hosting bedeutet für Sie als Anbieter von Software as a Service Lösungen eine einfache Skalierung Ihres Geschäfts mit der Anzahl Ihrer Nutzer durch den Einsatz elastischer Cloud-Infrastruktur. Durch „On demand“ Preismodelle von Anbietern wie Amazon Web Services (AWS) zahlen Sie immer nur genau so viel, wie Sie an Rechenleistung benötigen. Das kostenintensive Vorhalten von Server-Kapazitäten ist nicht mehr nötig.

Ein Rechenzentrum in Deutschland, hohe Sicherheitsstandards mit nachvollziehbaren Zertifizierungen von ISO 27001 über PCI bis hin zu SOC geben Ihnen und Ihren Kunden das Vertrauen, dass Ihre Daten sicher sind. Hinzu kommen Ausfallsicherheit und Redundanz, die bei konventionellen Hosting-Anbietern teuer erkauft werden müssen.

Root360 übernimmt Setup und 24/7 Betrieb Ihrer SaaS Hosting-Umgebung – ohne wenn und aber. Unsere Preismodelle sind transparent, flexibel und enthalten keine Vertragslaufzeiten. Lassen Sie sich von uns beraten!

Auf root360 SaaS Hosting vertrauen

hello.de AG

ibelsa.rooms

epay card

Infrastruktur powered by

Managed Cloud Hosting, Services & Consulting mit Amazon AWS

Warum Managed SaaS Cloud Hosting mit Amazon Web Services?

Elastische Ressourcen

Es ist schwierig abschätzbar, wie viele Ressourcen Ihre SaaS-Lösung morgen benötigen wird. Daher haben Sie zwei Optionen: Sie mieten Server an, die „groß genug“ erscheinen und hoffen, dass Ihre Annahmen stimmen. Oder Sie nutzen elastische Ressourcen. Vor allem bei SaaS-Lösungen, die mit der Anzahl der Nutzer skalieren sollen und müssen, sind elastische Ressourcen von Amazon Web Services (AWS) ein Teil der Lösung des Problems: Sie zahlen nur die Ressourcen, die Sie auch brauchen.

Ausfallsicherheit und Redundanz

Gegenüber konventionellen Hosting-Anbietern sind eine hohe Ausfallsicherheit und Redundanz bei root360 kein Luxus sondern Standard. Die meisten Dienste wie Datenbanken, Webserver oder Caches können „out of the box“ ausfallsicher und redundant (also alle Daten sind mindestens doppelt vorhanden, bei Ausfall einer Instanz wird auf eine andere Instanz umgeschaltet) ausgelegt werden. Unsere Umgebungen verfügen darüber hinaus über Mechanismen, die eine automatische Reparatur von ausgefallenen Instanzen ermöglichen.

Ladezeiten

Für eine optimale Benutzbarkeit Ihrer SaaS-Plattform sind schnelle Ladenzeiten unabdingbar. Nun ist Performance in Form von schnellen Ladezeiten keine Einzigartigkeit von Cloud-Umgebungen. Allerdings hilft der Einsatz von flexiblen Cloud-Ressourcen dabei, für alle Umstände gewappnet zu sein. Dies kann ein plötzlicher Ansturm von neuen Nutzern aufgrund eines gelungenen Growth-Hacks oder auch eine nötige Anpassung der SaaS-Software sein, die mehr Ressourcen benötigt.

Datenschutz und Datensicherheit

Insbesondere bei SaaS Lösungen hat die Sicherheit der Daten Ihrer Kunden höchste Priorität. Amazon Web Services verfügt über ein Rechenzentrum in Deutschland sowie eine große Anzahl von Zertifizierungen wie SOC, PCI DSS oder DIN ISO/IEC 27001, denen sogar Banken vertrauen. Root360 hat weiterhin weitreichende Erfahrung in Aspekten des Datenschutzes sowie PCI/DSS.

Warum Managed Cloud Hosting?

... weil IT-Betrieb nicht Ihr Kerngeschäft ist

… wobei das tatsächlich nur ein Teil der Antwort ist. Cloud Computing bringt viele neue Möglichkeiten – weit über die Virtualisierung von Servern hinaus – mit. Allerdings ist Cloud auch komplex. Setup und Betrieb können sehr aufwändig werden, wenn man die gebotenen Möglichkeiten auch ausschöpfen will. Weiterhin sollte man fachlich „am Ball bleiben“. Damit Sie sich Ihre IT auf die Weiterentwicklung Ihrer SaaS-Lösung konzentrieren kann, gibt es uns: Root360 verbindet Cloud Infrastrukturen von Amazon Web Services (AWS) über 24/7 Betrieb mit Ihrer Entwicklungsabteilung.

Was kostet Managed SaaS Cloud Hosting?

Wie setzen sich die Preise zusammen?

Unser Managed SaaS Cloud Hosting hat zwei Kostenblöcke: Infrastruktur (Server, Datenbanken, Caches etc.) und 24/7 Betrieb (Überwachung, Support etc.).

Die Kosten für die Infrastruktur sind von vielen Randbedingungen abhängig (Anzahl Nutzer, Applikation, Lastverhalten…). Durch die elastischen Cloud-Ressourcen haben Sie allerdings die Möglichkeit, initiale Annahmen zur Dimensionierung jederzeit an die Realität anpassen zu können. Sie investieren somit nur in die Server-Ressourcen, die Sie auch tatsächlich nutzen.

Für eine erste Kalkulation – sowohl für Infrastruktur als auch 24/7 Betrieb nutzen Sie am besten unseren root360 Konfigurator. Unser Preismodell nebst Erläuterungen finden Sie hier.

Welche Vertragslaufzeiten gelten?

Unsere Services haben keine Vertragslaufzeit oder Kündigungsfristen – außer Sie wünschen es.

Welche Dienstleistungen sind in der monatlichen Pauschale enthalten?

Die Überwachung Ihrer Plattform sowie Anpassungen, die technische oder sicherheitstechnische Anlässe haben, sind durch die monatliche Servicegebühr abgedeckt. Konkret zählt dazu:

  • Behebung von Systemausfällen
  • Wiederherstellung Verfügbarkeit
  • Monitoring der Server
  • Monitoring der Applikation (Verfügbarkeit & Performance)
  • Security Update-Service
  • Managed Backup
  • Service Security
  • Infrastructure Security

Alle Leistungen, die darüber hinausgehen, berechnen wir nach Stunden (siehe auch hier). Dazu gehören Disaster Recovery, DevOps Support, Application Performance Management oder größere Konfigurationsänderungen.

FAQ: Technik und Organisation

Welche Cloud-Architektur steckt hinter den Plattformen?

Wir arbeiten beim Managed SaaS Cloud Hosting mit verteilten Cloud-Architekturen nach Micro-Services-Prinzip. Bei diesen werden Dienste wie Compute (Server), Datenbanken oder Caches zu erweiterbaren Strukturen kombiniert. Die können dann horizontal (z.B. weitere Server) oder vertikal (z.B. mehr CPU oder RAM) skaliert werden. Architekturen unter Einsatz von Containern (Docker) sind ebenfalls möglich.

Alle SaaS-Umgebungen sind auf Skalierbarkeit (Autoscaling), Ausfallsicherheit und Redundanz ausgelegt.

Welche Technologien werden unterstützt?

Wir sind im digitalen Bereich zu Hause und unterstützen Webtechnologien wie PHP, Symfony oder NodeJS. Allerdings verursachen uns auch z.B. auf Java basierende Backend-Systeme, Message-Queues oder ähnliches keine grauen Haare.

Wir würden gern mit root360 zusammenarbeiten: Wie sind die weiteren Schritte?

Im ersten Schritt stimmen wir zusammen Ihre Anforderungen ab. Danach erhalten Sie von uns zeitnah einen Umsetzungsvorschlag, der auf unserer Cloud Hosting Plattform basiert.

Nach Auftragserteilung setzen wir Ihre Umgebung auf und passen sie nach Ihren Anforderungen an. Danach sind Sie und wir an der Reihe: Die vorhandene Applikation wird entweder migriert oder direkt deployed. Nach ausführlichen Tests gehen wir gemeinsam „Produktiv“ und zum Betrieb der Applikation über.

Wie sieht die alltägliche Zusammenarbeit aus?

Root360 übernimmt 24/7 – also rund um die Uhr – das Monitoring Ihrer SaaS-Lösung. Wir arbeiten proaktiv, d.h. wir reagieren bei Problemen oder Auffälligkeiten direkt. Sollten Änderungen am System erfolgen oder außergewöhnliche Vorfälle passieren (Ausfälle, ungewöhnliche Auslastungen, …), dann kommunizieren wir aktiv miteinander. Weiterhin sind wir auf Deutsch und Englisch jederzeit für Sie über E-Mail, Ticketsystem und Telefon erreichbar.

Gibt es ein Management-Center für Kunden?

Wir werden in naher Zukunft ein Management-Center für unsere Kunden bereitstellen. Dort werden Sie u.a. eine Übersicht über Ihre Umgebungen, Einblick in Vitalwerte (z.B. CPU, RAM, …) sowie aktuelle und prognostizierte Infrastruktur-Kosten erhalten.

Gibt es auch Stage/Test-Umgebungen?

Unser Basispaket beinhaltet eine Produktiv- sowie eine Test-Umgebung. Letztere entspricht technisch der Produktiv-Umgebung, wird jedoch im Normalfall mit kleinerer Hardware sowie einem niedrigeren SLA (z.B. 9/5/1) ausgestattet.

Welche Technologien werden eingesetzt?

Bei unseren Plattformen kommt vor allem Open Source Software zum Einsatz (Debian, Ubuntu, NGINX, MySQL, Apache, Redis, VarnishDocker, SaltStack, Git, …). Beim 24/7 Betrieb unterstützen uns Freshdesk, JIRA, New Relic, Tideways und CloudHealth.

Wie kommt unsere Applikation auf die neue Plattform?

Beim Umzug (Migration) der vorhandenen Applikation unterstützen wir Sie bzw. wir führen den Umzug gemeinsam mit Ihnen durch.

Wer kümmert sich um das Deployment?

Unsere Umgebungen unterstützen mehreren Deployment-Optionen. Diese reichen von SFTP über GIT-Checkout bis zur Anbindung von Jenkins-CI. Unser Ziel ist, gemeinsam  mit Ihren Entwicklern eine für die tägliche Arbeit effiziente Lösung zu finden.

Was unsere Kunden sagen

Hello.de AG

Unsere Plattform für digitalen Kundenservice wird von Unternehmen wie beispielsweise Immobilienscout oder die Stiftung millionways eingesetzt. Hierfür benötigen wir ausfallsichere und skalierbare Managed Cloud Umgebungen. Bei root360 haben wir genau das gefunden.

Ole Wegner, Vorstand
hello.de AG
Sprd.net AG

Mit TeamShirts.de haben wir klein begonnen, werden jedoch schnell wachsen. Für uns ist root360 daher der ideale Partner.

Elmar Kühn, Director of TeamShirts
sprd.net AG
Steigenberger Hotels AG

Schnelle Performance, Skalierbarkeit und Ausfallsicherheit sind für unsere Online-Portale essentiell, um die Onlineerfahrung unserer Kunden so zuverlässig und angenehm wie möglich zu gestalten. Mit root360 haben wir einen verlässlichen Partner gefunden, der unseren Servicegedanken teilt und auf konstant hohem Niveau garantieren kann.

Ralf Denke, VP E-Business
Steigenberger Hotels AG
Igniti GmbH

Als E-Commerce-Agentur liegt unser Schwerpunkt auf Entwicklung, Quality Assurance und Shopmanagement – nicht jedoch auf dem Managament von Cloud Umgebungen. Mit root360 haben wir einen zuverlässigen Partner, der für uns Konzeption und Betrieb von Hosting-Umgebungen unkompliziert und mit hoher Qualität übernimmt – zu partnerschaftlichen Konditionen!

Frank Rub, Geschäftsführer
Igniti GmbH