root360 Cloud News – August 2016

Wachstumsraten von denen andere Branchen nur träumen können, sind bei der deutschen Internetwirtschaft keine Seltenheit. Vor allem die Public Cloud Services haben daran einen großen Anteil. Wie sich der Cloud-Markt entwickelt, die neuesten Studien und die Cloud-Trends des Monats August, lesen Sie in unseren aktuellen Cloud-News. Los geht’s!

(Bild: eco/Arthur D. Little)

(Bild: eco/Arthur D. Little)

Studie: Die deutsche Internetwirtschaft 2015 – 2019

Ein immenses Wachstum in diesem, wie auch in den kommenden Jahren, wird für die Public-Cloud-Dienste prognostiziert. Dies ist das Ergebnis der aktuellen Studie „Die deutsche Internetwirtschaft 2015 – 2019“ von eco – Verband der Internetwirtschaft e. V. und Arthur D. Little. Demnach soll der derzeitige Umsatz von 1,6 Millionen Euro (2015) auf 4,4 Milliarden Euro (2019) steigen. Eine anschauliche Zusammenfassung der Studie gibt der Artikel der Computerwoche

 

Frankfurt entwickelt sich zum Cloud-Zentrum Europas

Um für den Cloud-Boom gerüstet zu sein, siedeln sich immer mehr IT-Riesen aus Amerika in Deutschland an. Nach Amazon Web Services will jetzt auch Google ein eigenes Rechenzentrum für Cloud-Services in Frankfurt aufbauen und reagiert damit auf die Datenschutzbedenken deutscher Kunden. Warum gerade Frankfurt sich als Standort eignet, lesen Sie im Artikel der Wirtschafts Woche.

In der Praxis: RWE migriert sein HR-System in AWS

Der Stromanbieter RWE migriert sein SAP HR in die Public Cloud von Amazon und kündigt an, dass dies nur der Auftakt sei für eine langfristige Cloud-Offensive. Mit der Verlagerung der Applikation in die Amazon-Wolke sollen die Betriebskosten um ein Zehntel gesenkt werden. Laut Onlineartikel auf CIO habe man sich auch wegen der hohen Kapazität und Flexibilität für die Cloud entschieden.

Bild: Amazon Web Services

Bild: Amazon Web Services

AWS: Ankündigung Application Load Balancer

Als Ergänzung zum bisherigen Load Balancer hat AWS im August einen Application Load Balancer angekündigt. Während sich der Classic Load Balancer ideal für die Lastverteilung auf mehrere EC2-Instanzen eignet, läuft der Application Load Balancer vor allem bei Micro-Services oder Container-basierten Architekturen zur Höchstform auf. Er unterstützt u.a. HTTP/2, dynamische Ports und vor allem pfadbasiertes Routing. Der neue Dienste ist auch in Frankfurt/Deutschland verfügbar.

 

Studie: Cloud-Dienstleister sind erfolgreicher

In der Studie „The Booming Cloud Opportunity“ von IDC und Microsoft haben IT-Dienstleister, die sich auf das Cloud-Business fokussieren, einen sehr guten Vorteil gegenüber ihren Wettbewerbern. Vor allem die anfänglich hohe Skepsis gegenüber Cloud-Services wird in Deutschland mehr und mehr überwunden. Aktuelle Marktwerte und Umsatzzahlen liefert der Beitrag der IT-Business.

AWS: Einbindung neuer Internet-of-Things-Geräte mit JITR

Amazon Web Services kündigt an, die Einbindung neuer IoT-Geräte mit JITR (Just-in-time registration) für Gerätezertifikate einfacher zu gestalten. Künftig muss nach der Registrierung bei einer CA (Certificate Authority) nicht mehr jedes Gerät einzeln angemeldet werden, die Nutzer können ab sofort die Device-Zertifikate bei der Anbindung an AWS IoT automatisch registrieren.

Verpassen Sie keinen Cloud-Artikel mehr. Jetzt für unseren Newsletter anmelden!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.