skip to Main Content

root360 Cloud News – August 2018

Von einem „Sommerloch“ kann im Technologiebereich auch dieses Jahr keine Rede sein. Bei root360 wurde fleißig an neuen Projekten gearbeitet und die nächsten Aufträge warten schon. Auch die Cloud Provider gaben in den letzten Wochen weiter Gas. So verkündete AWS die allgemeine Verfügbarkeit von Aurora Serverless und Google öffnete seinen neuen Cloud Marketplace für Kubernetes. Dies und weitere Neuigkeiten lest ihr in unseren Cloud News vom August. Viel Spaß beim Lesen!

root360 Cloud News - Cloud Plattformen

Bild: Pixabay

Cloud-Plattformen als Digitalisierungs-Treiber

Laut der Studie “Digitale Agenda 2020” des IT-Dienstleisters DXC wird die Cloud als Herzstück der digitalen Transformation gesehen. Sie spielt eine zentrale Rolle um die fünf wichtigsten Ziele deutscher Unternehmen im Rahmen der Digitalisierung zu erreichen. Mehr zur Studie lest ihr bei der Internet World Business. Hier geht es direkt zum Download.

Google Cloud-Marketplace – zentrale Stelle für Kubernetes-Apps

Der Googles Marketplace für Kubernetes ist seit Kurzem online. Vorkonfigurierte Apps können so in Googles Cloud-Platform, On-Premise oder in andere Public Clouds deployed werden. Alle Apps werden vorher durch Google überprüft. Mehr erfahrt ihr bei T3N.

root360 Cloud News - Oracle

Bild: Oracle

Amazon will die Oracle-Datenbank nicht mehr

Amazon will bis zum Jahr 2020 die IT-Infrastruktur seines Online-Shops umstellen. Eigene Kapazitäten von Amazon Web Services sollen die Oracle Datenbanken ersetzen. Oracle sei nicht mehr schnell genug, um mit der Expansion von Amazon mitzuhalten. Mehr lest ihr im Golem-Artikel.

Public-Cloud-Lösungen im Vergleich: AWS vs. Azure

AWS und Microsoft Azure gehören zu den führenden Public-Cloud-Anbietern. Doch was haben die Plattformen gemeinsam und wo liegen die Unterschiede? Mehr erfahrt ihr in unserem Blogbeitrag: AWS vs. Azure.

aurora - root360 Cloud News

Bild: AWS

AWS Service Aurora mit Autoscaling verfügbar

Aurora Serverless ist eine bedarfsweise automatisch skalierende Datenbank. Das bedeutet, dass Datenbanken nun automatisch gestartet, heruntergefahren und skaliert werden können. Die Lösung eignet sich besonders für sporadische oder periodische Workloads und wird von AWS sekundengenau abgerechnet. Wie ihr den neuen Service einrichtet, erfahrt ihr im Blog von AWS.

Cloud-Sicherheit im Wandel

Laut der McAfee-Studie “Navigating a Cloudy Sky” steigt das Vertrauen in Cloud-Computing. Für mehr Vertrauen sorgen vor allem diverse IT-Sicherheitslösungen der Cloud Anbieter. Auch durch die DSGVO und andere Compliance-Vorgaben bekommt das Thema wieder neue Relevanz. Mehr erfahrt ihr im com! Magazin.

 

Verpasst keinen Cloud-Artikel mehr. Jetzt für unseren Newsletter anmelden!

Back To Top