Überspringen zu Hauptinhalt

root360 Cloud News Januar 2022

In den root360 Cloud News erfahrt  ihr heute mehr darüber, wie es um das Projekt Gaia-X bestellt ist und welche 6. Säule das AWS Well Architedted Framework seit neuestem ergänzt.

root360 Cloud News
Bild: AWS

Nachhaltigkeit als 6. Säule des Well Architected Framework

Seit 2015 hilft das AWS Well Architected Framework Kunden dabei, ihre bestehende Cloud-Umgebung zu überprüfen. Ende letzten Jahres hat AWS das Framework um eine  Nachhaltigkeitssäule ergänzt. Ziel ist es, Unternehmen zu unterstützen, die eigene Cloud-Umgebung umweltfreundlich zu betreiben. Mehr erfahrt ihr bei AWS.

Scheitert das Milliardenprojekt Gaia-X in diesem Jahr?

Ein erstes Unternehmen (Scaleway aus Frankreich) ist aus dem Projekt Gaia-X ausgestiegen. “Gaia-X wird keine europäische Cloud schaffen” so die Meinung von Yan Lechelle (Scaleway). Zu sehr mischen sich angeblich AWS, Alibaba & Co ins Geschehen ein. Mehr zum Status Quo lest ihr in der Wirtschaftswoche.

root360 Cloud News
Bild: Park Mobile

Transformation mit der Cloud – wie ParkMobile neue Geschäftsfelder erschließt

Zu Beginn der Coronapandemie wurde es beim Parkservice-Anbieter Parkmobile erst einmal ruhig. Das Unternehmen nutzte die Zwangspause und legte in Puncto digitaler Transformation den Turbogang ein. Im ersten Schritt wurden alle IT-Ressourcen in die AWS Cloud migriert, die Kosten gesenkt und schließlich die Compliance verbessert. Mehr erfahrt ihr beim CIO Magazin.

State of Cloud Native Development Report 2021

Der aktuelle “State of Cloud Native Development Report” der Cloud Native Computing Foundation (CNCF) bescheinigt der Container-Technologie einen weiterhin rasant zunehmenden Einsatz. Die Container-Orchestrierungsplattform Kubernetes wird weltweit von rund 5,6 Milliarden Entwicklern und Entwicklerinnen genutzt. Dies bedeutet einen Zuwachs um 60 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Mehr lest ihr bei Heise.

root360 Cloud News
Bild: Stellantis

AWS & Stellantis – noch mehr Cloud fürs Auto 

Das Unternehmen Stellantis entschied sich für AWS als Partner für ein neues Infotainmentsystem. Opel, Peugeot und Fiat profitieren als Teil der Stellantis-Gruppe von diesem Deal und werden voraussichtlich ab 2024 mit der neuen Technik arbeiten. Mehr dazu erfahrt ihr in der IT Times.

An den Anfang scrollen