skip to Main Content

root360 Cloud News – Juli 2017

Die Cloud erwartet in den nächsten Jahren milliardenschwere Investitionen seitens Unternehmen, das sagen zumindest Experten. Warum ein Management des Cloud Hostings daher so wichtig ist, welche Management-Provider es auf dem Markt gibt und welcher Webhoster sich aus dem Cloud-Business zurückziehen will, erfahrt ihr in den Cloud News vom Juli.

Managed Public Cloud Provider im Marktüberblick root360

Bild: Pexels

Managed Public Cloud Provider im Marktüberblick

Cloud-Anwendungen werden immer komplexer und sind für Unternehmen oft undurchsichtig. Wer alle Vorteile der Public Cloud nutzen will, setzt am besten auf einen Management-Experten.  So können sich Unternehmen auf das eigene Kerngeschäft konzentrieren, statt auf Aufgaben rund um Architektur-Design, Sicherheit und Betrieb der Cloud-Infrastruktur. Was zum Management der Cloud dazugehört und welche Anbieter es gibt, hat die t3n in einem Marktüberblick zusammengefasst.

IaaS wird für Unternehmen immer wichtiger

Eine aktuelle Studie des Marktforschungsunternehmen Longitude Research, die unter mehr als 1.600 internationalen IT-Experten durchgeführt wurde, zeigt, dass Infrastructure as a Service an einen Wendepunkt gekommen ist. Die Studie „You & IaaS: The new generation“ stellt klar, dass IaaS für Unternehmen immer interessanter wird, da dadurch die Innovationskraft und Performance verbessert werden kann. Alle Ergebnisse der Studie hat Cloudcomputing-Insider im Überblick.

Bild: Amazon Web Services

Bild: Amazon Web Services

AWS: Amazon Aurora & Amazon EFS in Frankfurt-Region verfügbar

Amazon Aurora ist nun auch in der Region Frankfurt verfügbar! Die MySQL- und PostgreSQL-kompatible relationale Datenbank verspricht mehr Sicherheit und Verfügbarkeit zu einem Zehntel der Kosten. Alle Details gibt es zum Nachlesen auf der Webseite von Amazon Web Services. Auch das Amazon Elastic File System (Amazon EFS) ist ab sofort in Frankfurt verfügbar. Amazon EFS bietet einen einfachen, skalierbaren Dateispeicher für die Verwendung vom Amazon EC2-Instanzen in der AWS Cloud. Alle Detail gibt es im aktuellen Blog auf AWS.

Experten erwarten milliardenschwere Cloud-Ausgaben in Zukunft

Das Geschäft mit der Cloud boomt und wird stetig wachsen. Experten des Marktforschungsunternehmens IDC haben zu dieser Annahme jetzt einige genauere Prognosen aufgestellt. So rechnet IDC damit, dass die Ausgaben für öffentliche Cloud-Services und Infrastruktur im Jahr 2021 bei 266 Milliarden US-Dollar weltweit liegen werden. Welche Region am meisten in die Cloud investieren wird und weitere spannende Vorhersagen, lest ihr bei itreseller.

Godaddy tritt aus dem Cloud-Geschäft zurück

Bild: root360 |Godaddy

Godaddy verlässt das Cloud-Geschäft

Der US-IT-Dienstleister Godaddy kündigte an, sein Geschäft reorganisieren zu wollen und zieht sich aus dem Cloud-Geschäft zurück. Das AWS-ähnliche Angebot des amerikanischen Web-Hosters soll am 31. Dezember eingestellt und die erst vor kurzem übernommene PlusServer GmbH verkauft werden. Das Cloud-Server-Angebot von Godaddy war speziell für KMU angelegt und erst im März 2016 gelauncht worden. Alle Hintergründe zum Austritt aus dem Cloud-Business hat techcrunch.

AWS: Load Balancing für Microservices

Microservices, kleine Dienste, leiten eine neue Ära für IT-Strukturen ein. Im Zusammenspiel einer größeren Gesamtlösung können sie als einzelne Komponenten flexibel und agil angepasst werden. Bisher konnten Microservices noch nicht von den Vorteilen der Lastverteilungen profitieren. Mit dem AWS Load Balancer soll das Load Balancing einfacher werden. Alle Details gibt es zum Nachlesen auf SearchNetworking.de.

Gartner: Cloud IaaS-Markt

Microsoft und AWS liegen weit vor den Cloud-Mitstreitern

Gartner veröffentlicht neue jährliche Analyse des Cloud IaaS-Marktes. Mit deutlichem Abstand gewinnen Amazon Web Services und Microsoft. Lediglich Google kann zur Spitze aufschließen. Einen sehr guten Überblick zur Studie liefert der Artikel auf der t3n.

Neues SAP Angebot angekündigt

SAP hat ein neues Angebot namens Preferred Success angekündigt, das den Anwendern der eigenen Public Cloud Einführungsmethoden, Supportfunktionen und Schulungen bieten soll. Das Support-Angebot sowie die Cloud-Services sollen dadurch vereinfacht werden und Technologien schneller verfügbar machen. Vorerst ist das Angebot für die Public Cloud SAP S/4HANA, die Hybride Cloud und für SAP SuccessFactors verfügbar und setzt eine jährliche Netto-Gebühr an Cloud-Bestellungen von mindestens 20.000€ voraus. Mehr dazu weiß silicon.de.

Cloud steuern und nutzen root360 Cloud News

Bild: Pexels

Die Steuerung der Cloud

Werden Cloud-Lösungen in Unternehmen verwendet und wenn ja, wie werden diese genutzt und gesteuert? Diesen Fragen hat sich die Usu AG angenommen und etwa 100 Unternehmen der DACH-Region befragt. Die Erkenntnisse: die Public Cloud ist teilweise etabliert und Management-Tools werden vermehrt genutzt. Alle acht Ergebnisse der Befragung hat it-zoom zusammengefasst.

 

Verpasst keinen Cloud-Artikel mehr. Jetzt für unseren Newsletter anmelden!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back To Top