skip to Main Content

root360 Cloud News – Juni 2017

In den letzten zwei Jahren ist die Skepsis gegenüber Cloud von 64% auf 28% gesunken und Cloud-Hosting wird zunehmend als sicher empfunden. Warum sich Webhosting in der Cloud lohnt, welche sechs Trends die neue Cloud-Welle prägen werden und warum Deutschland zum neuen Rechenzentrum Europas werden könnte, gibt es jetzt in den Cloud News vom Juni!

Abas-Umfrage-Cloud-Sicherheit-root360

Bild: Abas

Cloud-Lösungen werden zunehmend als sicher empfunden

Die Skepsis in Sachen Public Cloud hat sich über eine lange Zeit gehalten. Nun fand Abas in einer aktuellen Umfrage jedoch heraus, dass deutsche Unternehmen gegenüber Cloud-Services immer aufgeschlossener werden. Einige Mittelständische Unternehmen sind bereits in die Cloud gewechselt und nur noch 28% lehnen diese kategorisch ab. Vor zwei Jahren waren das noch 64%. Wichtig bei der Entscheidung aber noch immer der Standort des Rechenzentrums. Mehr zum Thema hat it-zoom zusammengefasst.

Studie zeigt anhaltendes Cloud-Wachstum, doch optimale Strategie bleibt eine Herausforderung

Eine aktuelle globale Studie von Pure Storage, die unter 9.000 Unternehmens in 24 Ländern durchgeführt wurde, zeigt, dass digitale Lösungen fast die Hälfte aller Umsätze in Unternehmen liefern. Warum einige Firmen den Schritt zum digitalen Unternehmen mit Cloud-Lösungen dennoch nicht vollziehen und zu welchen Ergebnissen die Studie noch gekommen ist, lest ihr in der dazugehörigen Pressemitteilung.

Vorteile-Cloud-Hosting-root360

Bild: Pexels

Warum lohnt sich Webhosting in der Cloud?

Unzählige internationale Unternehmen sind in den vergangenen Jahren mit ihrer IT-Infrastruktur von traditionellen Rechenzentren und Inhouse-Serverräumen in die Cloud umgezogen. Und auch kleine und mittelständische Unternehmen ziehen nach. Kosteneinsparungen und Skalierbarkeit sind nur einige wenige positive Nebeneffekte einer Migration in die Cloud. Welche Argumente noch für die Cloud sprechen, hat onlinepc.de ausführlich beleuchtet.

Wird Deutschland das neue Rechenzentrum Europas?

Der Brexit ist zur Zeit nicht nur wegen seiner politischen Folgen in aller Munde. So langsam kristallisieren sich auch bedeutende Veränderungen innerhalb des Cloud-Marktes ab. Durch die Kursverschlechterung des britischen Pfunds erhöhten Anbieter wie Microsoft ihre Preise in Großbritannien und immer mehr Cloud-Anbieter ziehen ihre Daten aus dem Königreich zurück. Deutschland könnte dadurch als Rechenzentrum mehr an Bedeutung gewinnen, weiß der Marktexperte Wolfgang Schwab und Cloudcomputing-Insider.

sechs-Trends-Cloud-Strategien-root360

Bild: Pixabay

Sechs Trends, die die heutigen Cloud-Strategien formen werden

In den letzten Jahren haben sich viele Unternehmen mit Hilfe von Cloud Computing transformiert. Experten sehen nun eine nächste Cloud-Welle anrollen, die von Co-Location-Services, Kostenkontrolle und Hypes wie Hyperconverges Infrastructure und Container-Techniken geprägt sein wird. Experten von Forrester Research sehen in der nächsten Zeit für den Cloud Markt noch mehr Optionen und Herausforderungen. Welche sechs Trends in die Entwicklung einfließen, hat die Computerwoche beschrieben.

AWS fordert Google mit einem Übersetzer heraus

Amazon Web Services arbeitet an einem Übersetzungs-Service, der bereits intern eingesetzt und demnächst auch anderen Entwicklern für die Integration in Webseiten und Apps zur Verfügung gestellt werden soll. Der Übersetzungsdienst wird momentan innerhalb des Online-Händlers genutzt, um Produktinfos und Co. in anderen Sprachen zu übersetzen. Für den Google Übersetzer Service Alphabet wird damit ein neuer Konkurrent auf den Plan treten. Der neue AWS Dienst könnte bereits im November vorgestellt werden, schreibt der US-Sender CNBC.

Verpasst keinen Cloud-Artikel mehr. Jetzt für unseren
Newsletter anmelden!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back To Top