skip to Main Content

root360 Cloud News – Mai 2017

Cloud Computing hat sich in vielen Unternehmen bereits als Basistechnologie etabliert und wird auch weiter an Bedeutung gewinnen. Einige Vorbehalte gegenüber Cloud-Anwendungen sind jedoch noch immer präsent. Ob eine „Deutsche Cloud“ die Lösung sein kann, welche Veränderungen durch die Datenschutz-Grundversorgung auf Nutzer zukommen und welche IT-Themen bis 2018 wichtig werden, jetzt in den Cloud News vom Mai!

Cloud News root360 CLoud Computing als Basistechnologie

Bild: Crisp Research

Cloud Computing als Basistechnologie etabliert 

Cloud Computing gehört in vielen deutschen Unternehmen bereits als fester Bestandteil zur IT-Strategie. Betrachtet man die Rollenverteilung von Crisp Research, stellt man fest, dass nur noch etwa 15% der Unternehmen bei ihrem strategischen Vorgehen auf die Cloud verzichten. Auch wenn es mittlerweile zu den Basics gehört, wird der Einstieg in das Cloud Computing für Unternehmen immer komplexer und schwieriger. Wie diese Komplexität gemeistert werden kann, hat Crisp Research ausführlich beleuchtet.

 

Red Hat und AWS bauen Partnerschaft aus

Der amerikanische Software-Hersteller Red Hat und Amazon Web Services (AWS) haben ihre strategische Partnerschaft erneut ausgebaut. Bereits seit 2008 arbeiten die beiden Großunternehmen zusammen daran Red Hat Enterprise Linux auf AWS einzusetzen. Mit der Zusammenarbeit erhalten Unternehmen nun einen direkten Zugriff auf verschiedene AWS-Services über die Red Hat Container Plattform. Alle Vorteile der Partnerschaft hat iavcworld.de zusammengetragen.

Cloud News root360 Deutsche Cloud Lösung

Bild: root360

Die Deutsche Cloud als Lösung für sichere Cloud-Anwendungen?

Viele Unternehmen misstrauen der Public Cloud und ihren Anwendungen nach wie vor. Forderungen nach einer Deutschen Cloud werden dadurch präsent. Verfechter sehen in ihr einen verstärkten Schutz vor Datenzugriffen durch ausländische Behörden. Doch kann eine Deutsche Cloud wirklich die Lösung sein? Docuware hat in seinem Blog das Thema erörtert.

Prognose: Die 10 wichtigsten IT-Trends bis 2018

Der amerikanische Marktforscher Forrester hat bereits Anfang des Jahres seine Untersuchung für die Cloud Hosting Trends 2017 vorgestellt (siehe root360 Blogbeitrag vom Januar 2017). Nun hat das Unternehmen eine neue, etwas allgemeinere Prognose zu den Top Technologie Trends bis 2018 vorgelegt. Die Zehn-Punkte-Analyse beinhaltet Themen rund um Kundenorientierung, Cloud-Nutzung und interne Organisation. Cio.de hat die Trends zusammengefasst, die genauer im Auge behalten werden sollten.

Datenschutz-Grundverordnung – die wichtigsten Antworten für Cloud-Nutzer

Cloud News root360 Datenschutz-Grundverordnung Antworten

Bild: Pixabay

In fast genau einem Jahr tritt die Datenschutz-Grundversorgung (DSGVO) EU-weit in Kraft. Die Verunsicherung bei IT-Entscheidern steigt und laut Veritas 2017 GDPR Report fühlen sich 48% der deutschen Unternehmen nicht für die DSGVO gewappnet. Wie sich die Verordnung auf den Cloud-Markt auswirkt, worauf Nutzer achten müssen und was sich beim Thema Cloud-Migration verändern wird, hat die Computerwoche in einem ausführlichen FAQ beleuchtet.

 

 

Studie: Deutschland hat noch immer Vorbehalte gegenüber Cloud

Laut einer aktuellen internationalen Umfrage des Network Monitoring-Expertens Paessler ist die Cloud-Nutzung noch immer ein globales Trendthema, das auch zunehmend in kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) an Bedeutung gewinnt. Über 2000 IT-Entscheider wurden für die Studien weltweit zum Thema Cloud Computing befragt. Ein Fazit: die Skepsis gegenüber der Cloud ist noch immer vorhanden, vor allem in Deutschland. Die detaillierten Ergebnisse gibt es auf inar.de.

Cloud-Infrastruktur in Frankfurt wächst

root360 Cloud News Oracle und AWS Availability Zone Frankfurt

BIld: Pexels

Auf dem diesjährigen AWS Summit in Berlin kündigte Amazon Web Services bereits an, sein Angebot an Cloud-Dienstleistungen mit einer dritten Availability Zone in Frankfurt auszubauen (root360 berichtete). Auch Oracle zieht nun nach und plant eine neue Cloud-Region für Europa. Über diese Region, die an drei voneinander unabhängigen Standorten in Frankfurt am Main eingerichtet wird, sollen Kunden Dienste aus den Bereichen SaaS, IaaS und PaaS nutzen können. Mehr zum Thema hat Heise zusammengefasst.

 

 


Verpasst keinen Cloud-Artikel mehr. Jetzt für unseren
Newsletter anmelden!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back To Top