fbpx
Überspringen zu Hauptinhalt

CodeZero (Spryker Online-Shop)

Wir wollten von Anfang an einen Online-Shop, welcher jederzeit von jedem Gerät schnell zugänglich ist und durch hohe Performance glänzt. Zu Beginn haben wir CODE-ZERO bei einem traditionellen Hoster gehostet. Mit der Leistung und dem Preis-Leistung-Verhältnis waren wir dort nicht zufrieden. Danach haben wir uns gezielt nach Cloud-Hosting Lösungen umgeschaut.

Erfahren Sie mehr zu diesem Spryker Projekt im kompletten Interview.

artikelbild_code_zero

Gaastra (Shopware Online-Shop)

Initiiert durch ihre publikumswirksamen Kampagnen und anlässlich verkaufsstarker Tage im Jahr, sah sich Gaastra zunehmend mit Überlastungen des eigenen Shop-Servers und extremen Lastspitzen konfrontiert. Mit dem damaligen Hosting-Anbieter konnte jedoch keine Lösung gefunden werden.

Erfahren Sie mehr über dieses Shopware Projekt im kompletten Interview.

Gaastra Store - Migration zu Amazon Web Services

Gusti Leder (Magento Online-Shop)

Mit dem Umzug auf eine gemanagte AWS-Infrastruktur haben wir wesentlich an Performance und Flexibilität gewonnen. Dank der automatisch skalierenden Architektur konnten wir bspw. durch TV-Aktionen im NDR und bei der ARD noch nie dagewesene Zugriffszahlen verzeichnen ohne Shop-Ausfälle. Dies wirkte sich natürlich auch positiv auf unsere Verkaufszahlen aus.

Erfahren Sie mehr über dieses Magento Projekt im kompletten Interview.

Gusti Leder Amazon Web Services E-Commerce Magento root360

ibelsa (SaaS Hotelsoftware)

Gegenüber der lokal betriebenen Software erreichten wir aus dem Stand eine messbar höhere Performance, worüber unsere Kunden natürlich sehr erfreut sind. Durch die detaillierten Analysen von root360 haben wir weiterhin einzelne Bereiche unserer Applikation im Code überarbeiten können, wodurch weitere Verbesserungen der Performance herbeigeführt wurden. Generell hat sich unser Wunsch nach einer hohen Flexibilität beim Hosting unserer Software durch den Wechsel realisiert.

Erfahren Sie mehr über dieses SaaS Projekt im kompletten Interview.

ibelsa-rooms-cloud-case-study

Morotai (WooCommerce Online-Shop)

Die Peaks zur Sendezeit hat man deutlich gesehen – über 45.000 gleichzeitige Besucher – und wir waren so richtig froh bei AWS zu sein. Die zweite Ausstrahlung bei der Höhle der Löwen am 20.11.2017 mit knapp 70.000 gleichzeitigen Besuchern war dann fast ein Heimspiel für uns. Wir haben uns schnell an die neue Flexibilität gewöhnt und wollen sie keinesfalls wieder missen.

Erfahren Sie mehr über dieses WooCommerce Projekt im kompletten Interview.

Interview Morotai Die Höhle der Löwen Cloud Hosting

Staffcloud (SaaS)

root360 präsentierte uns einen idealen Mix aus Standardisierung und Individualisierung welchen wir bei anderen evaluierten Partnern vermissten. Aus Sicherheits- und Kostenüberlegungen war es uns wichtig, auf bewährte Lösungen zu setzen anstatt das Rad neu zu erfinden.

Erfahren Sie mehr über dieses SaaS Projekt im kompletten Interview.

staffcloud_screenshot

Steigenberger (Custom PHP Hotelsoftware)

Uns war bereits im Vorfeld bewusst, dass die Komplexität eines solchen Projektes nicht zu unterschätzen ist. Deshalb haben wir uns nach einem Spezialisten umgesehen, der sowohl während des Umzugs als auch danach das Management unserer Cloud betreut. Mit root360 und AWS waren wir nach nur einem Monat in der Lage eine hohe Performance, Skalierbarkeit und Ausfallsicherheit unserer weltweiten Online-Portale sicherzustellen.

Erfahren Sie mehr über dieses PHP Projekt im kompletten Interview.

Steigenberger deutsche hospitality aws root36ß titel

Sturmkind (Shopware Online-Shop)

Somit bestand die Herausforderung in der Optimierung des Shops und einer passgenauen Hosting-Lösung für eine Prime-Time-Sendung. Da wir bei root360 selbst keine Software-Entwicklung anbieten, arbeiten wir immer eng mit den Dienstleistern unserer Kunden zusammen und geben unser Know-How in Bezug auf AWS und die speziellen Herausforderungen wie Hochlast an die Agentur weiter.

Erfahren Sie mehr über dieses Shopware Projekt im kompletten Interview.

screenshot_sturmkind

SugarShape (Oxid Online-Shop)

Für SugarShape war frühzeitig klar, dass das bisherige Hosting auf einem “Single-Server” die Sendung nicht überstehen würde. Daher hatte sich das Start-Up nach einer Alternativlösung umgesehen. Cloud Plattformen mit Infrastruktur von Amazon Web Services – wie die von root360 – sind für solche Anforderungen auf den ersten Blick ideal: Sie können unlimitiert Hardware “on demand” bereitstellen und jederzeit skalieren.

Erfahren Sie mehr über dieses Oxid Projekt im kompletten Interview.

screenshot-shop-sugarshape
An den Anfang scrollen